JANUS GEOGRAPHIE BILINGUAL


Das Nationalteam für die International Geographic Olympiad 2010 der International Geographical Union in Taipei steht

 

 

Am 20. und 21. November 2009 fand im Geographischen Institut der Universität Münster das Bundesfinale des Wettbewerbes „Janus Geographie bilingual“ statt, in dem die vier Teilnehmer ermittelt wurden, die 2010 die deutsche Mannschaft für die International Geographic Olympiad (IGeo) der International Geographical Union in Taiwan bilden.

 

„Janus Geographie bilingual“ ist ein geographischer Wettbewerb, der auf nationaler Ebene vom Verband Deutscher Schulgeographen in Verbindung mit der Deutschen Gesellschaft für Geographie ausgerichtet wird und vom Ernst Klett-Verlag (Gotha) gefördert wird.

 

Der Wettbewerb IGeo findet alle zwei Jahre im Rahmen der Tagung der International Geographical Union statt. Der Verband Deutscher Schulgeographen richtete den nationalen Wettbewerb seit dem Jahre 2002 zum fünften Male aus. Eine deutsche Schülermannschaft nahm seitdem an der IGeo in Durban (Südafrika), Gdynia (Polen), Brisbane (Australien) und Carthage (Tunesien) teil.  

 

Neun Jungen und ein Mädchen aus zehn Bundesländern hatten sich durch ihre Siege auf Schul- und Bundeslandebene qualifiziert. Sie hatten zwei Kurzklausuren zu schreiben und einen Multimediatest zu absolvieren.

 

Die Sieger des Bundesfinales, die als deutsche Mannschaft an der IGeo in Taipei 2010 teilnehmen werden, sind

 

Benedikt Pittrof (Bayern)

Max Rogge (Brandenburg)

Marcel Wetegrove (Hamburg)

Yoram Materlik (Mecklenburg-Vorpommern).

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

 

Allen, die den Wettbewerb auf Landes- und Bundesebene gewährleisteten, sei herzlich gedankt. Das betrifft alle betreuenden Lehrerinnen und Lehrer, alle Landesbeauftragten des Verbandes Deutscher Schulgeographen, das Organisationsteam des Geographischen Instituts der Universität Münster unter Leitung von Eva Wetterau, das IGeo-Aufgaben-Team und die Jury unter Leitung von Christoph Zwißler sowie den Klett Verlag.